Technik für Land und Garten

Seit 1871 bürgt der Name BARTLING für Kompetenz in der Landtechnik.

Bartling verkauft Lösungen für Landwirte, Gärtner, Grundstücksbesitzer.

An vier Standorten beschäftigt das Unternehmen rund vierzig Mitarbeiter. Viele davon wurden im Unternehmen ausgebildet.

Die Geschäftsführung liegt in vierter und fünfter Generation in Händen der Familie Bartling.

Neben Landmaschinen umfasst das Sortiment auch Motor- und Gartengeräte wie Rasenmäher, Rasentraktoren, Motorsägen und Hochdruckreiniger sowie Profi-Maschinen für den kommerziellen Garten- und Landschaftsbau, für die Bauwirtschaft und für den kommunalen und gewerblichen Einsatz.

Historie

1871: Johann Bartling übernimmt durch Einheiraten eine kleine Dorfschmiede an der Gestermannstraße in Versmold.

Die Mechanisierung der Landwirtschaft in den Folgejahren bescherte Bartling neue Aufgabenbereiche:

In den 1930er Jahren verkauft Heinrich Bartling - ein Enkel von Johann - bereits die ersten Mähbinder der Marke Fahr.

Rund 20 Jahre später baut er die Schmiede zur Landmaschinen-Werkstatt um. Er beginnt mit dem Verkauf von Traktoren und anderen landwirtschaftlichen Großgeräten.

1967 wird Bartling Vertragshändler von John Deere.

Anfang der 1970er übernehmen die Brüder Gunter und Gerhard Bartling das Geschäft.
Das Angebot wird um Motor- und Gartengeräte wie Rasenmäher, Rasentraktoren, Motorsägen und Hochdruckreiniger erweitert.
Kurz darauf folgten Profi-Maschinen für den Garten- und Landschaftsbau und für kommunalen und gewerblichen Einsatz.

1974 wurden nach rund einhundert jähriger Unternehmensgeschichte die Geschäftsräume an der Rothenfelder Straße bezogen.

1990: Im Folgejahr der Wende gründeten Gerhard und Gunter Bartling einen Fachbetrieb im alten Trockenwerk in Hohenseefeld südlich von Berlin im Landkreis Teltow-Fläming.

1995 zieht der Hohenseefelder Betrieb in ein modernes neu errichtetes Gebäude. Christian Bartling steigt ins Familienunternehmen ein.

2005 öffnet Bartling auch in Soest seine Türen. Anders als die beiden bestehenden Betriebe spezialisieren sich die Kollegen in Soest ausschließlich auf Garten- und Kommunaltechnik.

2009: Nachdem er eine Ausbildung bei John Deere absolviert hat, tritt Gordon Bartling in das Unternehmen ein.

Sehr ereignisreich verlief das Jahr 2010:
In Versmold konnte ein Erweiterungsbau eingeweiht werden.
Im Spätsommer 2010 öffnete Bartling einen Gartengerätehandel in Bielefeld. Im Herbst folgte ein ähnliches Geschäft in Detmold.

August 2012: Fertigstellung des neuen Firmensitzes in Detmold und Umzug an den Charles-Lindbergh-Ring.

Im Dezember 2013 zieht auch der Bielefelder Betrieb in helle freundliche Räume.

2019: Nach dem die Filialen Soest und Bielefeld bereits sehr gute Erfahrungen mit STIHL gesammelt haben, werden STIHL-Geräte jetzt in allen Bartling-Standorten in das Sortiment aufgenommen.

2020 / 2021: Die Covid-Pandemie verändert vieles. Mit kleinen Einschränkungen konnten wir unsere Service verantwortungsvoll aufrecht erhalten.

2021 besteht Bartling seit 150 Jahren. Covid bedingt musste eine große Feier leider abgesagt werden.

2022 schließt sich der Betrieb in Hohenseefeld mit zwei anderen John Deere-Händlern zusammen und trennt sich damit von der Bartling-Gruppe.
Im selben Jahr wird Bartling Bobcat Vertragshändler und tritt so in den Baumaschinen-Handel ein um sich neben der Landtechnik und der Rasen- & Grundstückspflege ein drittes Standbein aufzubauen.